Beiträge zum Stichwort ‘ Dialog ’

PR im Social Web: Das können wir von WWF lernen.

17. März 2011 | Von
wwf pic-briefmarke

Der Pandabär ist als Vertreter einer aussterbenden Tierart und als Sympathieträger seit Anbeginn das Wahrzeichen des WWF. Gründervater Sir Peter Scott wählte ihn aber auch aus praktischen Gründen: Er war wie geschaffen für die kostengünstige schwarz-weiss-Anwendung des Logos. Bis heute hat sich der der Panda als Design-Element kaum verändert, wohl aber die Kommunikation, die um
[weiterlesen ...]



PR im Social Web: das Handbuch für Kommunikationsprofis und Praktiker

3. März 2011 | Von
Print

3. überarbeitete Auflage (April 2014)

PR im Social Web ist bei Amazon zum Bestseller geworden und wird an Fachhochschulen als Standardwerk eingesetzt. Wir haben das Buch zum dritten Mal komplett überarbeitet und mit neuen Studien und Praxisbeispielen erweitert:. Das Handbuch vermittelt mit konkreten Anleitungen und Checklisten Struktur für Kommunikationsprofis und Berufsleute, die ins Thema einsteigen möchten. Die Schwerpunkte:

  • Medienwandel verstehen und Influencer erkennen
  • Von Praktikern und Experten lernen
  • Content- und mobile Strategien entwickeln
  • Der Blick ins Inhaltsverzeichnis und Probekapitel. Zu den Rezensionen und Bestellung.



    Facebook: Das müssen Unternehmen wissen

    1. März 2011 | Von
    Wascheleine iStock_000009343458Small

    Wie oft darf eine Firma auf ihrer Fanseite neue Beiträge veröffentlichen, ohne dass diese als SPAM empfunden werden? Meine Umfrage, lanciert über Twitter und Facebook, hat ein doppelt erfreuliches Echo gebracht (Die genauen Resultate stehen am Ende dieses Beitrags). Zum ersten haben 146 Personen in der Zeit vom 21. bis zum 27. Februar die Umfrage ausgefüllt.
    [weiterlesen ...]



    Sag mir wie Du sprichst und ich sage Dir, wer Du bist

    28. Oktober 2010 | Von
    KMZ_DSC0028_red

    In einer fünfteiligen Serie beleuchten wir, was das Social Web zu dem macht, was es heute ist. Heute betrachten wir im Bauplan für das Social Web das dritte Element: Menschliche Sprache statt sprachliche Standards Dass Sprache Gemeinschaft erzeugt realisieren wir spätestens dann, wenn wir wieder einmal einer Gruppe Jugendlichen beim Gespräch lauschen. Möglicherweise verstehen wir
    [weiterlesen ...]



    Alle sprechen vom Dialog – gibt es ihn?

    15. Oktober 2010 | Von
    Romana Stutz

    In einer fünfteiligen Serie beleuchten wir, was das Social Web zu dem macht, was es heute ist. Heute betrachten wir im Bauplan für das Social Web das zweite Element: Jeder kann Feedback geben und Dialog beginnen. Alle sprechen von Dialog. Aber Moment mal, wie sollen wir denn mit einer schweigenden Mehrheit den Dialog pflegen? Was
    [weiterlesen ...]



    Warum die Mehrheit schweigt

    23. September 2010 | Von
    Die 90-9-1-Regel

    Alle sprechen von social, aber was bedeutet das in einer Online-Welt, in der sich die Menschen nicht persönlich zu Gesicht bekommen? Was macht das Social Web oder auch Social Media zu dem was es heute ist? Müsste man einen Bauplan für das Social Web entwerfen, dürften folgende Elemente nicht fehlen: Jeder kann publizieren. Jeder kann
    [weiterlesen ...]



    Dyadische oder Massenkommunikation?

    5. Januar 2010 | Von
    Was läuft im Social Web? Dyadische oder Massenkommunikation?

    Von der dyadischen Kommunikation zwischen (mindestens zwei) konkreten Akteuren, lässt sich die Massenkommunikation anhand verschiedener Merkmale unterscheiden. “Der Prozess der Massenkommunikation ist dadurch gekennzeichnet, dass er tendenziell monologisch beziehungsweise einseitig verläuft und sich zwangsläufig auf (…) technische Hilfsmittel stützt. Soweit Prof. Ansgar Zerfass von der Uni Leipzig. Wo gehört nun aber die Kommunikation in Social
    [weiterlesen ...]



    Twitter: Sollen Corporate Accounts followen?

    25. November 2009 | Von
    Zwei Vögel

    Sollen Corporate Twitter-Accounts, also Accounts von Firmen, Verbänden oder Medien, ihre Follower Re-Followen? Bei Verbänden könnte man zusätzlich die Einschränkung machen, dass sie das Followen auf ihre Mitglieder beschränken (sollten diese überhaupt als solche erkennbar sein). Die eine Meinung sagt, dass Followen eine Art von Zuhören ist, und das gehört auch bei Twitter mit dazu.
    [weiterlesen ...]



    Google+