Digitaltrends 2016: Talkwalker hat acht Experten befragt

Talkwalker Trends 2016 SummaryDer Monitoring-Anbieter Talkwalker hat es sich zur Tradition gemacht, Ende Jahr Experten zu den Trends für das Folgejahr zu befragen. Dieses Jahr wurde auch ich gebeten meine Einschätzung zu den Digitaltrends 2016 abzugeben und ich hab sehr gerne geantwortet. Ich arbeite schon länger mit Talkwalker und bin von diesem Angebot überzeugt. Beeindruckt bin ich vom freundlichen und zuverlässigen Kundenservice, aber auch von der stetigen Weiterentwicklung des Tools. Dabei ist es bis heute in der Anwendung schlank und überschaubar geblieben. Aber darum geht es hier jetzt nicht.

Talkwalker hat die Trends gesammelt hat in einer Präsentation die Antworten von acht ausgewiesenen Experten zusammengefasst. Der Kreis der Teilnehmer lässt sich sehen:

Für mich sind sie alte Weggefährten und ich finde es sehr interessant, ihre Einschätzungen kennenzulernen. Zunächst in einer Kurzfassung in diesem Video:

Die Antworten im Detail sind im Blog von Talkwalker zu finden. Mit dabei sind auch meine Antworten zum Dauerbrenner Content Marketing und Mobile als treibender Faktor.

Meine Einschätzung habe ich auch zu anderen Themen abgegeben, die im Artikel verständlicherweise nicht auch noch Platz fanden:

Customer / Website Experience

2015 war nicht zuletzt durch die Einführung von Googles mobile Search die Optimierung von Websites für die mobile Nutzung und Responsive Design ein Thema. 2016 sollten sich Unternehmen der Usability ihrer Website annehmen. Das bedeutet auf der technischen Seite eine übersichtliche, intuitive Navigation die auch Spass macht (Joy of Use). Auf der Content-Seite müssen die Leser mit Textdesign geführt, einer verständlichen Sprache gebunden und mit multimedialen Inhalten animiert werden.

Anhaltende Bedeutung von Mobile

Talkwalker Trends 2016 Nutzen SchindlerWährend die Smartphones technologisch keine grossen Sprünge mehr machen gewinnen Inhalte und Anwendungen, welche mobil genutzt werden können, an Bedeutung. Augmented Reality, Beacon-Technologie für die (Indoor-)Navigation und das Internet der Dinge sind einige Themen, welche auch 2016 weiter reifen dürften. So verschmelzen Online-Anwendungen zunehmend mit dem Alltag.

Marketing Automation

Die auf Kunden abgestimmte Kommunikation durch automatisierte Marketingprozesse steht noch ganz am Anfang und geht weit über gut gepflegte Adressdatenbanken hinaus. Anbieter sind gefordert Prozesse über sämtliche Unternehmensbereiche hinweg ganzheitlich und mit Blick auf den Kunden integriert zu gestalten und Big Data klug auszuwerten und einzusetzen. Digitale Lösungen auf technischer Seite sind die eine, eine neue Art von Denken und Zusammenarbeiten und damit in vielen Organisationen ein Change-Prozess sind die andere Herausforderung.

Wearable Tech / Internet of Things

Wearable Tech und Internet of Things werden auch 2015 ein Thema sein. Auch wenn 2016 breiter bekannt sein wird, worum es sich dreht dürften die Anwendungen weiterhin von den Early Adopters genutzt und und von den anderen als Spielerei eingestuft werden.

Einschätzungen geschehen immer aus der persönlichen Erfahrung, viel Lektüre und Gesprächen. Sie sind aber nicht der Weisheit letzter Schluss sondern in einem Thema, das sich so schnell entwickelt immer auch ein Stück weit in Blick in die Kristallkugel. Darum nimmt mich auch die Meinung meiner Leser wunder: Was sagen Sie für 2016 voraus? Worauf bereiten Sie Ihr Unternehmen, Ihre Kunden vor?

Kommentar verfassen

© 2016 mcschindler.com
Ihre Agentur für Public Relations, Online-Strategie und Ausbildung

Neuste Beiträge in Ihre Mailbox

Verpassen Sie nichts mehr zu PR im Social Web und Online-Kommunikation. Abonnieren Sie die Beiträge jetzt per Mail.