European Communications Monitor 2018

Inzwischen ist zur jährlichen Befragung European Communications Monitor 2018 auch das Video erschienen. Hier werden die wichtigsten Fakten zum knapp 150seitigen Bericht zusammengefasst. Es handelt sich bereits um die 12. Befragung, die 2007 zum ersten Mal durchgeführt wurde. Dieses Mal haben 3’096 Kommunikationsprofis aus 48 europäischen Ländern mitgemacht.

Themen waren 2018:

  • Fake News aus der Perspektive der Kommunikation
  • Informationen für Entscheider
  • Arbeitszufriedenheit und Stress am Arbeitsplatz
  • Leadership

Fake News

66% der europäischen Kommunikatoren haben die Debatte über Fake News verfolgt. 56% sagen, dass das Thema in ihrem Land stark diskutiert wird. Nur 46% geben an, dass dieses Thema in ihrem Land einen Einfluss auf die Öffentlichkeit hat. Für lediglich 24% haben Fake News in der täglichen Arbeit eine Relevanz; 23% geben an, dass ihr Unternehmen bereits einmal von Fake News betroffen worden ist.

Informationen für Entscheider

89% der Befragten bereiten Informationen für Entscheider auf, für 65% ist das sogar eine Schlüsselaufgabe welche dazu beiträgt, Anerkennung zu erlangen und ihre Abteilung zu positionieren. Die wichtigsten Informationen die sie liefern sind News aus klassischen Medien und Social Media, allerdings wird dieser Job mehrheitlich auswärts vergeben. Auf täglicher Basis liefern 55% einen Medienspiegel, Resultate aus Social Media bereiten nur 37% täglich auf.

Arbeitszufriedenheit und Stress

74% sind mit ihrem Job zufrieden, allerdings ist dieser Wert sinkend. Treiber für die Arbeitszufriedenheit sind interessante und vielfältige Aufgaben, Karrierechancen und die Anerkennung von Vorgesetzten und internen Kunden. 52% der Befragten wären bereit ihren Job zu wechseln, 27% wissen schon, dass sie ihren Arbeitgeber verlassen wollen. Stress könnte ein Grund dafür sein, 39% leiden darunter. 44% können damit umgehen, 25% haben zuwenig Ressourcen, um mit dem Stress umzugehen.

Leadership

Die Fragen zur Führungs- und Organisationskultur in der ECM 2018 liefern interessante Erkenntnisse. Zum Beispiel geben 76.5% der Befragten an, dass der Top-Leader in ihrer Organisation den Wert der Kommunikation versteht, aber nur 57.8% bestätigen das Gleiche für andere Führungskräfte in den meisten übrigen Bereichen der Organisation.

Der gesamte Bericht zum European Communications Monitor 2018 ist hier verlinkt.

Ihre Meinung zum Thema

Die erforderlichen Felder sind mit * markiert. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2018 mcschindler.com
Unternehmensberatung für Online-PR und strategische Kommunikation

Neuste Beiträge in Ihre Mailbox

Verpassen Sie nichts mehr zu PR im Social Web, Online-PR und digitaler Kommunikation. Abonnieren Sie die Beiträge jetzt als Newsletter.