Ihre Meinung zum Thema

Die erforderlichen Felder sind mit * markiert. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 Kommentare zu “Nachahmen erlaubt: Schöne Beispiele von Corporate Blogs

  1. Ich bin Mitarbeiter der Berliner Volksbank und Bestandteil des „Social Media Teams“ … und naja, der Blog ist auf meinen Mist gewachsen (technisch zumindest). ;)

    Ich wollt aber keine Werbung machen, würde es aber schön finden auch, wenn auch mal ein kritischer Blick von außen drauf geworfen wird.

  2. Danke für die Klärung. Ich betrachte das übrigens nicht als Werbung, sondern als wertvolle Information. Ich schaue mir den Blog gerne an und melde mich nochmals. Für jegliche Tipps zu Unternehmen aus der Finanzbranche die PR im Social Web machen, bin ich dankbar. Hier fehlt mir noch etwas der Durchblick.

  3. Warum bei Wiesenhof noch nichts los ist erklärt sich ganz einfach: Letztes Jahr ist folgende Meldung massiv durch die Medien gegangen: http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=5840754/nk65m9/index.html . Im niedersächsischen Twistringen waren Mitarbeiter der Firma gefilmt worden, die dort die bereits unter katastrophalen Bedingungen gehaltenen Tiere aufs Schwerste und mit voller Absicht misshandelten. Ich will nicht sagen dass es nicht Möglichkeiten der Läuterung gibt, schließlich hat die Firma selbst angekündigt Konsequenzen aus der Situation zu ziehen. Dennoch hat die Marke Wiesenhof auf diesem Wege zumindest in Deutschland schweren Schaden erlitten, der bis heute andauert. Das Internet vergisst nicht.

  4. Wir freuen uns riesig, dass unser Blog Gnade vor den Augen eines Profis gefunden hat. Wir betreiben ihn wirklich mit viel Herzblut und bemühen uns viele Themen zu behandeln.
    Auch die anderen vorgestellten Blogs sind wirklich großartig. Vor allem natürlich die Safttante, vor der ich den allergrößten Respekt habe. Und der Keksblog hat als Neuling wirklich voll eingeschlagen und ist absolut lesenswert.

  5. Ein super Beitrag und vielen Dank für das nette Feedback . Mir und dem ganzen
    Social Media Team der Bausparkasse Schwäbisch Hall macht das Bausparfuchs-Blog großen Spaß.
    Wir freuen uns schon auf unseren 1. Geburtstag und blicken auf ein spannendes Jahr zurück:
    Wir sind noch ganz am Anfang unserer „Erlebnisreise“ in Social Media und lernen jeden Tag dazu.
    Mit Feedbacks, wie von Ihnen, geht es auf jeden Fall leichter weiter auf diesem Weg. So werden auch die langen Links bald Geschichte sein. Hoffentlich :-)

    Lieben Gruß aus Schwäbisch Hall vom Bausparfuchs

  6. @Berthold: Ich kenne die Internas nicht, gehe aber davon aus, dass das Unternehmen aus dem Zwischenfall und den Vorwürfen gelernt hat. Jeder (und dazu gehören auch Unternehmen) hat die Chance verdient, sich zu bessern. Nur ist es mit der PR im Social Web so, dass Verhalten und Kommunikation mehr den je zusammenpassen müssen, weil eben viel mehr Transparenz herrscht.
    @Andrea Juchem: Aber gerne doch. Wobei ich nicht von „Gnade“ sprechen würde, das ist mir definitiv zu hoch angesiedelt. Schön ist bei Ihrem Blog übrigens zu beobachten, wie da und dort richtige Gespräche zustande kommen. Wunderbar. Und ja, die Safttante macht das auch sehr gut.
    @Bausparfuchs: Genau diesen Spass liest man aus dem Blog heraus. Gunther Dueck spricht im Interview auf eurer Seite von Freude, und genau das ist erfüllt. Ein Punkt mehr und ein Feld vorrücken ;-) Weiterhin viel Spass und Erfolg.

  7. Ein schönes Thema, ist doch ein Corporate Blog quasi die „Königsdisziplin“ moderner PR. Richtig gemacht kann er „Gold“ wert sein für ein Unternehmen, oder zu einem Kommunikations-Desaster führen.

    Leider habe ich in Marketing-Abteilungen oft erleben müssen, dass Corporate Blogs unterschätzt und stiefmütterlich behandelt werden.

    Dann heißt es schnell: „Marketing-Mitarbeiter(In) xy, mach mal einen Blog, ob du willst oder nicht, und hab gefälligst schnell Erfolg“

    Das kann leider (oder besser: zum Glück) nicht funktionieren..

© 2022 mcschindler.com
Beratung und Fachblog zu Online-PR und strategischer Kommunikation

Neuste Beiträge in Ihre Mailbox

Verpassen Sie nichts mehr zu PR im Social Web, Online-PR und digitaler Kommunikation. Abonnieren Sie die Beiträge jetzt als Newsletter.